FÖRDERPREIS 2005
    
 
  Schriftgröße: Schrift grösser Schrift kleiner 
 
 

Leergrafik
Trennlinie Trennlinie Trennlinie Trennlinie Trennlinie
  förderpreis 2005: die Projekte
Der mit insgesamt 15.000 Euro dotierte „Förderpreis für innovative Projekte“ ist nach 1999 und 2002 zum dritten Mal vergeben worden. Die Gewinner erhielten ihr Preisgeld sowie die Förderpreis-Skulptur aus der Hand von Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann im Rahmen der Synodentagung am Freitag, dem 1. Juli 2005.

Aus 60 eingesandten Bewerbungen hat die Jury sechs Projekte ausgewählt und prämiert. Der mit einem Preisgeld von 4000 Euro verbundene 1. Preis geht an die Aktion „Hallo Luther“ des Kirchenkreises Hameln-Pyrmont.

Fünf weitere gleichrangige Preisträger erhalten jeweils 2.200 Euro:

1. Die Wiedereintrittsstelle „Kirche im Blick“ in Hannover für das Projekt “Kirche auf Endverbrauchermessen zum Beispiel Babymesse“ und “Taufkurs für Erwachsene – Schritte zum Glauben“

2. Die Projektgruppe Szenenwechsel im Kirchenkreis Gifhorn für das Projekt “Szenenwechsel – Einblicke in die Arbeitswelt von Kirche und Diakonie“

3. Die St.-Annen-Gemeinde in Wolfsburg für das Projekt “Cafe Anna – Das Stadtteilcafe“

4. Die Petrus-Gemeinde in Leer(Ostfriesland) für das Projekt “Kunst und Konfirmandenunterricht“

5. Die Kindertagesstätte Kieselsteine in Hermannsburg für das Projekt “Väter und ihre Arbeit“

In den Rubriken (s. links)
"Jugendarbeit", "Konfirmanden", "Gesellschaft", "Familie" und "Öffentlichkeitsarbeit"
wird eine Auswahl der für den förderpreis 2005 eingereichten Projekte dargestellt.

nach oben

Homepage | Impressum