FÖRDERPREIS 2005
    
 
  Schriftgröße: Schrift grösser Schrift kleiner 
 
 

Leergrafik
Trennlinie Trennlinie Trennlinie Trennlinie Trennlinie
  Kirche im Blick – Wiedereintrittsstelle Hannover, Kirche auf Endverbrauchermessen (Babymesse) und Taufkurs für Erwachsene „Schritte zum Glauben“
1. Kirche auf Endverbrauchermessen: zum Beispiel Babymesse

Inhalte

Ein Kirchenstand auf Messen platziert Kirche und Glauben mitten im Marktgeschehen. 2004 waren z. B. der evangelisch-lutherische Stadtkirchenverband Hannover und die römisch-katholische Kirche auf der Babymesse, einer Ausstellung für junge Familien, präsent. Besucher kamen am Stand über Kirche und Glauben, Taufe und kirchliche Angebote ins Gespräch. Außerdem wurde auf der Showbühne ein kleiner Gottesdienst (mit Kinderchor) gefeiert.

Struktur

Der Kirchenstand wurde in einer ökumenischen Arbeitsgruppe konzipiert (Geschäftsführung: Kirche im Blick – Wiedereintrittsstelle). Im vorderen Standbereich gab es ein Meinungsspiel zum Thema „Wenn dein Kind dich morgen fragt, was wünscht Du Dir für mich?“ Besucher gossen aus einem Taufbecken Wasser in mit möglichen Antworten beschriftete Plexiglassäulen. Daneben stand ein „Wunschbaum“ für selbst geschriebene Karten mit Wünschen oder Gebeten. Außerdem konnten an einem Altar Kerzen angezündet werden. Haupt- und Ehrenamtliche beider Konfessionen standen für Gespräche zur Verfügung.

Ziel

Kirchenstand und Messegottesdienst erreichen auch Menschen, die bisher keinen Kontakt zur Kirche haben. Aus diesen Kontakten entwickeln sich immer wieder Anfragen nach Wiedereintritt oder Erwachsenentaufe. Dabei ist wichtig, in erster Linie nicht über Kirche und ihre Angebote zu informieren, sondern Kirche auf der Messe zu sein. Die ökumenische Zusammenarbeit von Haupt- und Ehrenamtlichen ergänzt die jeweiligen Resourcen.

Weiterführende Informationen
Fritz Baltruweit/Evita Kellner/Michael Wohlers, Losgeschickt. Impulse für eine Familienandacht zur Losung, in: Regionale Arbeitsstelle Kirchentag 2005 der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers (Hg.): Wir seh`n uns, Hannover 2004, 32-34 (Dokumentation des Gottesdienstes auf der Babymesse 2004).


2. Taufkurs für Erwachsene „Schritte zum Glauben“

Inhalte

Seit Herbst 2001 bieten Kirche im Blick – Wiedereintrittsstelle und die Stadtmission Hannover für den Sprengel Hannover gemeinsam einen Taufkurs für Erwachsene an. Der Kurs findet zweimal jährlich statt und richtet sich an Erwachsene, die z. B. in den neuen Ländern aufgewachsen sind oder aus anderen Gründen nicht als Kinder getauft wurden.

Struktur

An jedem Taufkurs nehmen 12 bis 20 Erwachsene teil. „Schritte zum Glauben“ besteht aus sechs Abenden und einem Wochenende. Am Sonntag kann man sich im gemeinsam besuchten Gemeindegottesdienst taufen lassen. Der Kurs behandelt Bibel, Welt- und Gottesbilder, Jesus von Nazareth, Gebet / Vaterunser, Taufe, 10 Gebote, Abendmahl, Gottesdienst und Kirchenjahr. Zu jedem Thema gehören passende Bibelstellen und Lieder. Meditation, Gebet oder Segen rahmen die Abende.

Ziel

Die Teilnehmenden können sich untereinander austauschen und gehen einen gemeinsamen Weg. Sie erleben „Gemeinde auf Zeit“. Der Taufkurs „Schritte zum Glauben“ verbindet Wissensvermittlung mit Einübung christlicher Frömmigkeit (Gebet, Singen, Gottesdienst) und erlebnisorientierten Arbeitsformen (Kirchenpädagogik, Psalmengebet im Altarraum, Besuch eines Bibelzentrums).


Kontakt für beide Arbeitsfelder:

Kirche im Blick - Wiedereintrittsstelle
-Pastor Dr. Michael Wohlers-
Hanns-Lilje-Platz 4/5
30159 Hannover
0511- 35 36 836
Kirche-im-Blick@evlka.de
www.kircheneintritt-hannover.de

nach oben

Homepage | Impressum