FÖRDERPREIS 2005
    
 
  Schriftgröße: Schrift grösser Schrift kleiner 
 
 

Leergrafik
Trennlinie Trennlinie Trennlinie Trennlinie Trennlinie
  Väter und Ihre Arbeit
Ein Projekt der Kindertagesstätte Kieselsteine der Peter- und Paulkirchengemeinde Hermannsburg

Inhalte:

In der evangelischen Kindertagesstätte Kieselsteine haben Väter den Kindern ihre Berufe bzw. ihre Arbeitstätigkeit vorgestellt. In über 40 Einzelaktionen besuchten die Kinder in Gruppen von 5 bis 20 Kindern die Väter oder es kamen die Väter in die Kita. Dazu gab es einen Väterabend, eine thematische Bearbeitung durch das Kita-Team sowie ein abschließendes Vater-Kind-Treffen.

Idee:

Väter sind in Kindertagesstätten nur selten anzutreffen. Und wenn sie auftauchen, bleiben sie im Gegensatz zu Müttern, die vielfach die Gelegenheit zu Begegnung und Austausch nutzen, oft nur Zaungäste. Schnell das Kind abgeben oder abholen... Im Elternrat der Ev. Kindertagesstätte Kieselsteine kam die Frage auf, wie man Väter über den obligatorischen Einsatz während der jährlichen Bauaktion hinaus in die pädagogische Arbeit der Kita einbinden kann: Wie gelingt es, dass sich die Erziehungspartnerschaft zwischen Kita-Team und Eltern nicht nur auf Erzieherinnen und Mütter beschränkt, sondern Väter aktiv mit einbezieht. Die Väter sollten in ihrem Lebensalltag angesprochen werden. So entstand die Idee, Berufe und Arbeit der Väter vorzustellen.

Struktur/Projektverlauf:

Zwei Monate vor der eigentlichen Projektdurchführung haben Elternrat und Kita-Team mit Hinweis auf das geplante Projekt zu einem Väterabend eingeladen. Bis zum Projektbeginn hatten sich 20 Väter bereit erklärt, in dem Projekt mitzuwirken. Es kam unter den Vätern zu einem regen Austausch darüber, wie man den Kindern seine Tätigkeit am Besten vorstellen könne. Entsprechende Vorbereitungen und Absprachen mit den Firmen wurden getroffen. Währenddessen bereitete das Kita-Team das Thema mit den Kindern vor: Die eigenen Väter wurden Väter gemalt, Berufe erraten und verschiedene „Arbeitsplätze“ im Bewegungsbereich der Kita eingerichtet.

In den folgenden zwei Wochen stellten dann die Väter ihre Berufe vor. In kleinen Gruppen wurden die Arbeitsfelder der Väter erkundet. Vertreten waren dabei die unterschiedlichsten Berufe: Steinsetzer, Technischer Zeichner, Hoteldirektor, Werkzeugmacher, Schornsteinfeger, Grafik-Designer, Eisverkäufer, Diakon, Arzt, Steinmetz, Polizist, Krankengymnast, Kunststoffformgeber, Versicherungsfachwirt, Missionar, Maurer, Kartoffelhändler und Monteur. In vielen Fällen war es möglich, dass die Kinder die Väter direkt am Arbeitsplatz besuchen konnten. Väter, bei denen dies nicht möglich war, kamen mit ihrem „Arbeitsplatz“ in die Kita. Die Väter hatten sich viele kreative Ideen einfallen lassen, um ihren Beruf vorzustellen. Auch Arbeitslosigkeit war ein Thema, dass nicht einfach ausgeklammert wurde. Eine Gruppe von Kindern besuchte das örtliche Arbeitsamt und erkundete, wie Arbeitsvermittlung funktioniert.

Jedes der 160 Kinder konnte durch die Vielzahl der Angebote an mehreren Aktionen teilnehmen. Den Abschluss des Projektes bildete eine Präsentation der Berufe für alle Väter und Kinder der Kita. Dazu gab es Spieleaktionen für Väter und Kinder und die Möglichkeit zu Gespräch und Austausch unter Vätern und zwischen Vätern und Kita-Team.

Ziele/Ergebnisbericht:

Mit dem Projekt ist es gelungen, Väter in die pädagogische Arbeit der Evangelischen Kindertagesstätte Kieselsteine einzubeziehen. Sie konnten sich aktiv in die Erziehungsarbeit einbringen und gleichzeitig den Kindern einen Teil des Lebensalltags vieler Väter vorstellen. Väter unterschiedlicher Berufsgruppen und sozialer Schichten sind miteinander ins Gespräch gekommen über die Verantwortung und Aufgabe für ihre Kinder. Durch ein bewusst niedrigschwelliges Angebot wurden mit dem Projekt Väter erreicht, die sonst mit der Kita und auch der Kirche insgesamt nur wenig Kontakt haben. Hier konnten sie eine kirchliche Einrichtung als einen Raum erfahren, der sie dort anspricht, wo für viele ihr Lebensschwerpunkt liegt. Die beruflichen Fähigkeiten wurden gefragt und ernst genommen. Sie konnten erleben, dass ihre besondere Rolle bei der Erziehung wahrgenommen wurde.

Das geweckte Interesse, die abgebaute Hemmschwelle des ersten Schrittes bei den Vätern, die veränderte Wahrnehmung von Vätern in der Kita, die positive Resonanz und Anerkennung in der Öffentlichkeit, die Freude des freiwillige Engagements und die Entstehung vieler neuer Kontakte unter Vätern sind Ergebnisse dieses Projektes, auf die jetzt aufgebaut werden kann. Erste Angebote sind ein Tag für Väter und Kinder oder ein Väterstammtisch.

Kontaktadressen und Infomaterial:

Kindergarten Kieselsteine, Kerstin Siekmann, Leiterin, Im Baarwinkel 3, 29320 Hermannsburg, Telefon 05052/2903

Diakon Stephan Haase, Vorsitzender des Elternrates, Telefon: 05052/3719, haase.stephan@t-online.de


nach oben

Homepage | Impressum